VerTrieben

Meine These zu uns Menschen ist, dass unser Hirn und dessen den Tieren überlegene Intelligenz (wenn es denn Intelligenz ist!) eine reine Mutation ist. Durch dieses unnatürlich gewucherte Organ sind wir zu den Mördern der Natur, der Tiere, der Erde geworden. Wieso sollte die Natur ihren ärgsten Feind auf dem Plan gehabt haben. Es ist eine Fehlentwicklung.

Durch unser ach so überlegenes Denken zerstören wir im Namen der Wissenschaft, der Wirtschaft und dem Streben nach Macht alles, was uns geschaffen hat, was uns ernährt.

Da es unter uns Menschen schon lange keine natürliche Auslese gibt, überschwemmen wir unaufhaltsam unseren schönen Planeten. Dabei sind wir pervertiert in unserem Verhalten und unseren selbsternannten Regeln ohne es zu merken.  Sollten wir nicht eigentlich nur eine von vielen Tierrassen sein? Neben den anderen unseren Instinkten folgend das Leben bestreiten.  Stattdessen haben wir uns unsere Instinkte bereits so versaut, dass sie nichts mehr nützen. Wir hören nicht mehr auf die natürlichen Signale, sondern folgen Trends Vorgaben unserer Medien , der Wirtschaft und nicht zuletzt immer noch den mächtigen Sekten auf dieser Welt. Wir müssen gesagt bekommen, was und wieviel wir essen dürfen, um nicht „aus der Form“ zu geraten. Wir kontrollieren unseren Wunsch Nachkommen zu zeugen, um unserer Karriere oder persönlichen Entfaltung nichts in den Weg zu stellen. Nicht zuletzt hören wir nicht mehr auf unsere innersten Gefühle, sondern entscheiden nach dem Denken der Masse; nur Hungerhaken sind schön, isotonisches Bier macht sportlich und Geld auf jeden Fall sexy.

Unser ganzes beschissenes Leben streben wir nur nach dem Erfüllen möglichst vieler Vorgaben und vergessen dabei einfach Mensch/Tier zu sein. Wenn wir sterben, sind wir stolz auf das, was wir geleistet haben: genug Geld gescheffelt zu haben, genug Frauen/Männer flachgelegt zu haben und den fettesten Wagen in der Straße gehabt zu haben. Und mit was gehen wir dann wieder aus dieser Welt? Mit nichts! Herzlichen Glückwunsch

About the author: Belkala

Leave a Reply

Your email address will not be published.